Erzieher/-in

Staatlich anerkannte Erzieher/-in
Vollzeit oder Teilzeit & Fachhochschulreife für Rheinland-Pfalz.

Wir bieten Ihnen eine zwei- oder dreijährige schulische Ausbildung mit integrierten Praktika in Verbindung mit einem in der Regel 12-monatigen Berufspraktikum (Teilzeitvarianten möglich).

Als Erzieher/-in betreuen und fördern Sie Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Menschen mit Beeinträchtigungen im Rahmen der vorschulischen Erziehung,
in der Kinder- und Jugendarbeit, der Heimerziehung und in sonderpädagogischen Arbeitsfeldern. Bei uns ausgebildete Erzieher/-innen entwickeln ein ausgeprägtes berufliches Selbstverständnis und profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung und unserem multiprofessionellen Lehrerteam.

Voraussetzungen

1. Qualifizierter Sekundarabschluss I

  • und eine mindestens zweijährige Berufsausbildung zum Sozialassistenten
  • oder eine andere mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung,
  • oder eine mindestens 3-jährige hauptberufliche einschlägige Tätigkeit,
  • oder das mindestens 3-jährige Führen eines Familienhaushalts mit mindestens einem minderjährigen Kind.

oder

2. Allgemeine Hochschulreife und eine mindestens viermonatige einschlägige praktische Tätigkeit.

Die Ausbildung

Vollzeit

Zweijährige schulische Ausbildung mit praktischen Ausbildungselementen. 

Teilzeit Variante 1

Dreijährige schulische Ausbildung an jeweils drei Schultagen/Woche. 

Die beiden verbleibenden Tage können zur Ableistung der erforderlichen Praktika von jeweils 2 x 6 Wochen oder entsprechend dem persönlichen Bedarf genutzt werden. 

Teilzeit Variante 2

Dreijährige schulische Ausbildung
mit integriertem Berufspraktikum. 

Die berufsbegleitende Teilzeitausbildung bietet eine direkte Verknüpfung von Theorie und Praxis. Dabei besuchen die Schülerinnen und Schüler an 2 Tagen der Woche den Unterricht (zusätzlich 25% Selbststudium) und arbeiten an drei Tagen der Woche mit mindestens 19,5 Stunden in einer sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtung.

Die Ausbildung bei Vollzeit und Teilzeit 1 erfolgt in Verbindung mit einem Berufs- praktikum (Ableistung in Vollzeit über 12 Monate oder in Teilzeit über 24 Monate).

Das Berufspraktium wird in einer sozial- oder sonder- pädagogischen Einrichtung bzw. einer Ganztagsschule in Begleitung durch die Fachschule durchgeführt (in der Regel mit Vergütung).

Ihr Beruf als Erzieher/-in

Sie sehen Ihre berufliche Zukunft in den Arbeitsfeldern Kindertagesstätte, Hort, Spiel- u. Lehrstube, Jugendhaus, Ganztagsschule, Förderschule, Heim, betreuten Wohnformen, Tagesförderstätte oder anderen sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtungen?

Bei uns ausgebildete Erzieher/-innen entwickeln ein ausgeprägtes berufliches Selbstverständnis und profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung und unserem multiprofessionellen Lehrerteam.

Ihre Bewerbung

Für die Vollzeit und Teilzeit Variante 1 bewerben Sie sich schriftlich bis zum 28.02. über das Schulsekretariat.

Die Schulplatzvergabe erfolgt in der letzten Märzwoche jeden Jahres durch ein Auswahlverfahren. Im Nachrückverfahren können frei werdende Schulplätze noch bis
Schuljahresbeginn belegt werden.

Für die Teilzeit Variante 2 werden die Schulplätze nach Eingang des Nachweises einer Stelle (mind. 19,5 Std./Woche) als pädagogische/r Mitarbeiter/-in in einer sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtung vergeben.

Download Flyer als PDF Datei

Sie haben noch Fragen?