Qualitäts­management

Anknüpfungspunkt für unser Profil als katholische Nikolaus-von-Weis-Schule sehen wir in der Person des Bischofs Nikolaus von Weis. Zu seinen vielfältigen Initiativen zur Förderung der religiösen Bildung, Erziehung und Pflege von Kindern und Jugendlichen gehörte die Gründung des „Instituts der Armen Schulschwestern O.P.“ (1852), heute „Institut St. Dominikus O.P.“ und des Kinderheims „St. Nikolaus“ in Landstuhl (1853).

Die Trägerschaft der Schule (seit 1928 in Landstuhl als „Kindergärtnerinnenseminar“) ging im Jahr 1992 vom Institut St. Dominikus O.P. zunächst auf die Diözese Speyer und 2006 auf die Bischof von Weis – Stiftung zu Landstuhl über. Die Schule hat sich auf Ausbildungsgänge im sozialen Bereich spezialisiert. Es werden die Ausbildungsgänge Sozialpädagogik (mit dem Abschluss Erzieher/Erzieherin), Altenpflegehilfe (mit dem Abschluss Altenpflegehelfer/Altenpflegehelferin), Altenpflege (mit dem Abschluss Altenpflegerin/Altenpfleger), Sozialassistenz (mit dem Abschluss Sozialassistentin/Sozialassistent) und Heilpädagogik (mit dem Abschluss Heilpädagogin/Heilpädagoge) angeboten.

Die Schule hat ein Einzugsgebiet in der gesamten Westpfalz und über die Westpfalz hinaus. Sie bietet etwa 450 Vollzeitschulplätze und etwa 150 Teilzeitschulplätze.